Online-Pressekonferenz: Liste Fritz unterst├╝tzt die ARGE

4. Dezember 2021

Am Freitag, den 03.12. fand eine Online-Pressekonferenz der Liste Fritz statt.

ÔÇťNachdem die betroffenen Anrainer am Gro├čen-Gott-Weg und der Sternwartestra├če von der Stadt Innsbruck keine Antworten auf ihre Fragen bekommen haben, haben wir als Liste Fritz eine 48 Fragen umfassende Anfrage an B├╝rgermeister Georg Willi gestellt. Nach wie vor ungekl├Ąrt bleibt allerdings die Frage nach der Sinnhaftigkeit des geplanten Radweg-Projekts, das als regionale Radroute Innsbruck und seine Nachbargemeinden verbinden soll.

Es gibt bereits zahlreiche alternative Radwegrouten, die auch gut angenommen werden. Einmal mehr geht es vor allem um die Dr├╝berfahrpolitik der Verantwortlichen in der Stadt. Man redet nicht mit den betroffenen Menschen und macht hinter verschlossenen T├╝ren N├Ągel mit K├Âpfen.

Ein ├Ąhnliches Problem haben Willi, Schwarzl und Co. bereits bei den geplanten Enteignungen in der Erika-Cremer-Stra├če geschaffen, jetzt machen sie den gleichen Fehler in H├Âtting wieder. Wir als Liste Fritz setzen uns mit aller Kraft f├╝r die Anliegen der betroffenen Anwohner ein und hoffen auch auf breite Unterst├╝tzung f├╝r die engagierte Petition der ARGE AnrainerInnen und Eigent├╝merInnen Sternwartestra├če / Gro├čer-Gott-WegÔÇŁ, erkl├Ąrt Liste Fritz-Innsbruck Gemeinderat Thomas Mayer.

Die gesamten News der Liste Fritz k├Ânnen Sie hier nachlesen: https://listefritz.at/drueberfahren-beenden-auf-geplanten-lueckenschluss-sternwartestrasse-grosser-gott-weg-verzichten/

Zur├╝ck

Unsere Forderung an die Stadt Innsbruck:

ÔÇ×Kein L├╝ckenschluss Sternwartestra├če / Gro├čer-Gott-WegÔÇť

Zur Online Petition
Zur Online Petition
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram